QING 1644-1911
 REPUBLIK 1911
 MAO  1949-1978
 CHINA HEUTE
 
 
 WIE DIE SAGA
 BEGANN
 
HAN, SUI,
TANG und SONG  206v.-1279 nChr
.
 
 HJSA 2000 v.Chr.  SHANG-Yin
  1766-1055v.Chr.
 ZHOU 1066-221
     
 
 
 Qin 221-206vChr.

 
 
YUAN 1279-1368
  MING 1386-1644
 
MENU 
LANDKARTE VON CHINA
TABELLE  DER  DYNASTIEN
5000 JAHRE GESCHICHTE 
CHINAS GROSSES ERBE
Als die Europäer im 13.Jhdt.  Marco Polo`s Reiseberichte über China lasen, hielten sie die Erzählungen für reine Phantasie. Sie konnten sich nicht vorstellen, daß ein so weit entferntes, heidnisches Land existierte,  welches größer, reicher, stärker bevölkert und weit höher entwickelt war als ihre eigenen Länder.  Und dies mit einer Geschichte, so lang und ereignissreich  wie zusammengenommen die des alten Ägyptens, des klassischen Griechenlands und Roms und Europas bis hin zur Renaissance.

China`s Geschichte ist das Erbe und der Stolz eines Volkes, das glaubte, ihr Herrscher, der Kaiser,  sei ein direkter  `Sohn des Himmels`, einer der mittels seiner großen Weisheit und Tugend (chinesisch seines `Dse`) die ideale Ordnung und Harmonie des Universums zu den Menschen auf die Erde bringt. Und sie waren davon überzeugt, ihr Land sei der Mittelpunkt des gesamten Universums.

Die chinesische Kulturgeschichte beginnt etwa 5000 Jahre v.Chr. als neolithische Chinesen in den fruchtbaren Tälern am Unterlauf des gelben und des Wei Flusses in den heutigen Provinzen Shanxi, Hebei und Henan (siehe Karte) Siedlungen errichten, in denen die Menschen in gut organisierten und geschützten landwirtschaftlichen Gemeinschaften lebten. Von hier aus dehnte sich der chinesische Kulturraum unter Aufnahme von Lokalkulturen allmählich zu seiner enormen Größe aus.
Die chinesische Geschichte läßt sich im Grunde bis zum heutigen Tage in Dynastien unterteilen beginnend mit der eher noch legendären Hjsa 2000 v.Chr. 
Siehe weiter im Menu ! 


                                                                    

                                                            .......